• it
  • en

Wählen Sie Ihr Reiseziel

1. Land

2. Provinz

3. Bezirk

4. Zone

i
i
i
i

Wildschönau

Suche Unterkünfte in: Österreich / Tirol / Kufstein / Wildschönau
« Zurück zur Liste

Österreich

Länderinfo

Beschreibung

Die Liebe zu den Bergen neu entdecken in der Wildschönau

Das Tiroler Hochtal Wildschönau liegt auf halber Strecke zwischen der Grenze zu Bayern und der Landeshauptstadt Innsbruck. Mit seinen vier Kirchdörfern Niederau, Oberau, Auffach und Thierbach, die zwischen 828 bis 1.150 m Seehöhe liegen, ist dieses Hochtal eine Welt für sich. 300 km gepflegte Wanderrouten, sieben Nordic Walking Trails und Mountainbikestrecken eröffnen neue Wege abseits ausgetretener Pfade. Familien, Genuss-Urlauber und sportliche Aktive lassen sich von der „wilden Schönen“ in den Bann ziehen. Aus sich heraus gehen oder leiser treten, mit allen Sinnen genießen und eins mit der Natur werden: alles ist alles möglich, denn die herrliche Bergwelt weckt sämtliche Lebensgeister. Der Sommer hält der Wildschönauer Drachenclub Gästekinder von fünf bis 14 Jahren auf Trab. Das bunte Programm aus Spiel, Sport und Spaß, Natur und Kultur ist völlig kostenlos. Nerven- und Ohrensausen sind bei geführten Canyoning-Touren und Rafting-Ausflügen mehrmals wöchentlich sicher. Und natürlich auch im Naturhochseilgarten, der in 17 m Höhe von Krone zu Krone führt. Das höchste der Gefühle ist sicherlich ein Gleitschirmflug vom Markbachjoch. Den ganzen Sommer gehen viele Veranstaltungen vor der Bergkulisse der Kitzbüheler Alpen in Szene. In der Fair-Preis-Region Wildschönau gibt es 7.000 Gästebetten, vom gemütlichen Privatquartier bis zum Viersternehotel.

Genuss-Region Wildschönau: Tirol von seiner besten Seite

Die Wildschönau ist eine Genussregion, die das Prädikat „Original Tiroler Küche“ mit gutem Gewissen verwenden kann. Zahlreiche Gastwirte bieten typische kulinarische Spezialitäten aus der Region, die Zutaten dafür kommen von heimischen Produzenten. Verkosten kann man die vielen Köstlichkeiten übrigens nicht nur bei den Bauernmärkten, die von Mai bis Oktober für außergewöhnliche Gaumenfreuden sorgen. Auch die 46 bewirtschafteten Almen, die teilweise eigene Käsereien betreiben, die urgemütlichen Wirtshäuser, Gasthöfe und Jausenstationen treffen die Geschmacksnerven bewusster Genießer. Ein absolutes Muss ist in der Wildschönau der Krautinger. Dieser Schnaps aus der weißen Stoppelrübe wird nur in der Wildschönau gebrannt und gilt als Heilmittel für viele kleine Leiden. Auch andere „selbst gebrannte“ Spezialitäten und edle Tropfen aus Früchten und Beeren des Hochtales können in der Wildschönau ver-kostet werden. Am besten, man kostet sich einfach durch!

Wandern und Einkehren: vom Tal bis auf Almen und Gipfel

Die beste Wanderzeit ist in der Wildschön zwischen Mai und Oktober. Gele-genheiten zum genussvoll Einkehren gibt es überall. 300 km markierte Wan-derwege führen vom Tal auf halbe Höhe und bis auf aussichtsreiche Gipfel. Neu sind die Genusstouren zu Bauernhöfen und Almen, bei denen die Spezialitäten sozusagen direkt am Weg liegen. Zwischen den Orten Oberau und Niederau erstreckt sich der Franziskusweg, ein Skulpturenweg, der dem Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi gewidmet ist. Auf halbem Weg lädt das Bergbauernmuseum „z’Bach“ zu einem Besuch ein (Jeden Donnerstag Handwerksmarkt). Die Schönangeralm liegt am Ende des Tales, zu Füßen der höchsten Gipfel der Wildschönau. Von der Alm aus führen schöne Wanderungen oder Spaziergänge direkt ins Almgebiet. Der würzige Abschluss ist ein Besuch in der Schaukäserei samt Käseverkostung. Im Alpengasthof Schönanger lassen die hausgemachten Spezialitäten sowie der herrliche Blick auf die Bergwelt keine Wünsche offen. Die Erlebnisbummelbahn fährt bis Ende Oktober jeden Tag auf die Schönangeralm. Thierbach ist das kleinste der vier Wildschönauer Kirchendörfer. Zu einer Wanderung um den Thierbacher Kogel gehört eine Einkehr im Sollererwirt. Dessen „Speckba-cherstube“ ist noch aus den Zeiten der Tiroler Freiheitskämpfe um 1809 original erhalten. Weitere Einkehrtipps sind die Markbachjochalm mit ihrer Hausmannskost und die Käsealm, die bei man auf einer Wanderung zur Horlerstiege-Kapelle oder einer Rosskopfhütten-Tour entdeckt. Auf der kleinen Achtentalalm wird jeder Mittwoch zum weithin duftenden „Schmalznudeltag“. Wer den Großen Beil (2.309 m) anpeilt, kehrt am besten in der Gressensteinalm ein. Auf dem Weg zum Gratlspitz (1.893 m) kommen Naturliebhaber bei den Jausenstationen Holzalm und Klinglerhof vorbei. So liegt beim Wandern in der Wildschönau der Genuss sozusagen direkt auf der Strecke.

1/ Hier wird jedem reines Weiß eingeschenkt !
70 km gepflegte Pisten, 26 Liftanlagen und hohe Schneesicherheit: Der
Wildschönauer Ski- und Board-Winter hat viel zu bieten. Und doch ist über das
schöne Hochtal in den Kitzbüheler Alpen noch wesentlich mehr zu sagen: Zwischen
Schatzberg, Roggenboden, Riedlberg und Markbachjoch gibt es Pisten von leicht bis
schwer, fünf Skischulen und zwei Skikindergärten, die jeden auf die Brettln
bringen. Um die Osterzeit (27.03. – 11.04.2010) läuft es in der Fair-Preisregion für
Familien besonders gut: Dann gibt es einen Gratis-Skipass für Kinder bis 15 Jahre,
vorausgesetzt die Eltern haben einen 5-Tages-Skipass in der Tasche. Die
Race’n’Boarder Arena in Niederau ist der Treffpunkt für alle, die auf Tempo und
Action stehen. Ein „Speed Track“ holt aus den Pistenfegern die Bestzeit heraus. Die
3 km lange Gipfel-Hochbergabfahrt am Markbachjoch ist laut Skiresort Service Int.
der „Best Black Run“. Der Funpark Schatzberg/Auffach sorgt für mit Pro-Jump,
Quarterpipe, Fun-Box, High-Jump, Rails und einer 90 m langen Halfpipe für den
Thrill. Bei Freeridern liegt die Wildschönau ebenso hoch im Kurs und gilt als idealer
Ausgangspunkt für herrliche Skitouren. Nach Einbruch der Dämmerung geht der
Spaß beim zünftigen Après-Ski, beim Nachtskifahren oder Nachtrodeln weiter.
Jeder Tag ein Genuss in der Wildschönau
Familien und Genießer, Natur-Urlauber und Sportbegeisterte erleben in der
Wildschönau unvergessliche Wintertage. Und das liegt auch am winterfrischen
Wochenprogramm. Nachtrodeln bei Flutlicht am Roggenboden und am Schatzberg,
eine nächtliche Fackelwanderung, eine Pferdeschlittenfahrt oder eine Abenteuertour
mit dem Bummelzug durch die Bilderbuchlandschaft der Wildschönau macht die
ganze Familie „nachtaktiv“. Nach dem Neuen Jahr ist die Skishow der 1. Skischule
Wildschönau aus Anlass des 60-Jahr-Jubiläums der „wöchentliche Anheizer“ für
den Winterspaß. Und voll „abgefahren“ wird natürlich auch auf das Riesenslalom-
Gästerennen jeden Freitag. 50 km Loipen, 40 km Winterwanderwege und geräumte Nordic-Walking-Strecken im „1. Österreichischen Nordic Fitness Sports
Park“ liefern viele weitere Beweggründe. Abenteuernaturen verlassen die geräumten
Wege und begeben sich mit einem Trapper auf großspurigen Schneeschuhen ins
unberührte Winterweiß. Kultur und Kuriositäten als Abwechslung zum Wintersport
finden sich im Wildschönauer Bergbauernmuseum, dem 1. Tiroler Holzmuseum
und am Franziskusweg. Wer eine Gästekarte besitzt, kann die Ski- und Postbusse zu
den Loipen und Pisten, sowie die Ortsverbindungen der ganzen Wildschönau gratis
benutzen.

Quelle: TVB Wildschönau

Homepage besuchen


Kufstein

Ferien in der Region Kufstein könnten kaum abweschslungsreicher sein.

Wenn Sie Berge und Gipfel lieben, so werden Sie u.a. im Wilden Kaiser fündig. Eine enstspannte Städtereise erwartet Sie in Kufstein oder soll es lieber ein Wellness - Urlaub in einem der zahlreichen Urlaubsoasen sein? Dies alles und vieles mehr finden Sie im Bezirk Kufstein.

Wissenswertes:

Der Bezirk umfasst hauptsächlich den untersten Teil des Tiroler Unterinntals bis zur bayrischen Grenze und die Seitentäler Alpbachtal, Brandenberger Tal, Wildschönau, Thierseetal, die Untere Schranne bzw. Teile des Kufsteiner Beckens liegen bereits im Alpenvorland.

An Gebirgen hat es Anteil an den Brandenberger Alpen, Kitzbüheler Alpen und dem Kaisergebirge und den Chiemgauer Alpen.

Bedeutende Seen sind die Reintaler Seen, Thiersee, Hechtsee, Hintersteiner See und Walchsee.

Ab der Stadt Kufstein liegt der Talboden auf unter 500 Meter Meereshöhe.

Der Bezirk Kufstein gliedert sich in 30 Gemeinden. Darunter befinden sich drei Städte und zwei Marktgemeinden. In Klammern stehen die Einwohnerzahlen vom 1. Januar 2010.[1]

Städte

* Kufstein (17.174)
* Rattenberg (402)
* Wörgl (12.409)

Marktgemeinden

* Brixlegg (2.841)
* Kundl (3.955)



Gemeinden

* Alpbach (2.585)
* Angath (903)
* Angerberg (1.737)
* Bad Häring (2.503)
* Brandenberg (1.556)
* Breitenbach am Inn (3.240)
* Ebbs (5.168)
* Ellmau (2.659)
* Erl (1.462)
* Kirchbichl (5.243)
* Kramsach (4.532)
* Langkampfen (3.707)
* Mariastein (315)
* Münster (2.976)
* Niederndorf (2.612)
* Niederndorferberg (660)
* Radfeld (2.263)
* Reith im Alpbachtal (2.681)
* Rettenschöss (438)
* Scheffau am Wilden Kaiser (1.316)
* Schwoich (2.293)
* Söll (3.534)
* Thiersee (2.832)
* Walchsee (1.798)
* Wildschönau (4.134)


Quelle: Wikipedia

Tirol

Tirol ist eine Region in Mitteleuropa, die sich vom Westen Österreichs bis in den Norden Italiens erstreckt. Ursprünglich unter einer Herrschaft, wurde Tirol nach dem Untergang des Habsburger Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn nach dem Ersten Weltkrieg durch den Vertrag von St. Germain auf zwei Staaten aufgeteilt:

1. Nordtirol und Osttirol (das heutige Bundesland Tirol) zur neuen Republik Österreich
2. Südtirol und Welschtirol, die heutige Autonome Region Trentino-Südtirol, zu Italien

Benannt ist die Region nach der alten Residenz ihrer Landesfürsten, Schloss Tirol bei Meran im Burggrafenamt.

Landschaftlich ist Tirol durch die Alpen geprägt. Tirols höchste Berge sind der Ortler (3905 m ü. A) und die über 3859 Meter hohe Königspitze in Südtirol, der Großglockner (3798 m ü. A) in Osttirol, der Monte Cevedale (3769 m s.l.m.) in Welschtirol (Trentino) und die Wildspitze (3768 m ü. A) in den Ötztaler Alpen in Nordtirol.

Info

Urlaubsland Österreich - Die Richtige Wahl!
Österreich bietet ihnen alles was Ihr Herz höher schlagen lässt und das zu jeder Jahreszeit:
Sommer:
Bevorzugen Sie einen Wanderurlaub und wollen Sie die einzigartige Bergwelt der Alpen erkunden, oder bevorzugen Sie einen gemütlichen Urlaub in der Nähe eines der unzähligen Seen.
Winter:
Das Angebot reicht von Skiurlaub auf den Alpen, bis zum erholsamen Welnessurlaub. Eizigarbiete, schneeverschneite Landschaften warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Frühling:
Sobald der Schnee verschwindet und erwacht die Natur in einem fabenprächtigen Schauspiel.
Kunst & Kultur in einer der zahlreichen Städte warten darauf Sie in ihrem Bann zu ziehen.
Herbst:
Ob bei einer der zahlreichen Städereisen, die Kunst und Kultur oder Einkaufsspaß bieten oder ob Sie die herrlichen Farbenspiele erkunden wollen, die die Natur in dieser Jahreszeit hervorbringt, das Urlaubsparadies Österreich ist die Richtige Wahl.

Interaktive Wanderkarte

Interactive

Wanderkarte bestellen

Map

Digitale Regionenkarte

Interactive

Links