• it
  • en

Wählen Sie Ihr Reiseziel

1. Land

2. Provinz

3. Bezirk

4. Zone

i
i
i
i
i
i
i
i
i
i

Meran

Suche Unterkünfte in: Italien / Südtirol / Meraner Land / Meran
« Zurück zur Liste

Italien

Länderinfo

Beschreibung

Meran - Kurstadt mit Tradition

In aller Welt bekannt ist das Bild der Kurstadt Meran mit Blüten, Palmen, Zedern und Zypressen vor den noch schneebedeckten, über 3000 m hohen Berggipfeln der Texelgruppe. War es der Dreiklang von Lage, Landschaft und Klima, der Meran als Kurort bereits in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts Bedeutung erlangen ließ? Hier ein kurzer Überblick über Geschichte und Angebot Merans.

Meran hatte bereits im 13. Jahrhundert als politische Metropole Tirols eine Blütezeit erlebt, bevor der Sitz der Landesregierung nach Innsbruck verlegt wurde. Von der prunkvollen Landeshauptstadt blieb das reizvolle Antlitz einer mittelalterlichen Stadt mit einem Kranz von Schlössern, Burgen und behäbigen Ansitzen, die den historischen Hintergrund der paradiesischen Landschaft bilden.

Für den Verlust des einstigen Glanzes wurde Meran vor rund 170 Jahren entschädigt: Meran wurde als Kurstadt attraktiv. 1836 gilt als das Geburtsjahr des Kurortes Meran, als der Wiener Arzt Dr. Johann Huber, Leibarzt der kranken Fürstin Mathilde Schwarzenberg aus Wien, in einer Schrift das heilende Klima Merans und die gesunden Meraner Trauben- und Milchkuren pries. Hubers Schrift und die Mundpropaganda verfehlten im kaiserlichen Wien ihre Wirkung nicht. Nicht nur der Adel und das Großbürgertum, sondern auch literarische und sonstige Prominenz gaben sich in Meran ein Stelldichein. Sogar Könige und Kaiser waren hier zu Gast, allen voran die österreichische Kaiserin Sissi, die hier zwei Mal zur Kur weilte.

Der schönste Pferderennplatz Europas 1855 wurde die Kurverwaltung gegründet, 1874 das erste Kurhaus gebaut. Die Brennerbahn - 1867 eröffnet - brachte die große Welt nach Meran. Die touristische Entwicklung Merans erfolgte Schlag auf Schlag: neben zahlreichen Pensionen entstanden Grandhotels, ein Kurmittelhaus mit Hallenbad und im Jahre 1900 das Stadttheater. Im Jahre 1913 zählte man in Meran 40.000 Gäste mit 1,2 Mio. Übernachtungen bei einer mittleren Aufenthaltsdauer von 30 Tagen. 1914 wurde das neue Kurhaus eröffnet.

Die touristische Bedeutung Merans wurde 1935 mit der Errichtung des neuen großen Pferderennplatzes in Untermais erneut unterstrichen, der wegen seiner einzigartigen landschaftlichen Kulisse noch heute als einer der schönsten in Europa gilt.

Seit Dezember 2004 gibt es die neuen modernen Thermen Meran, deren Innenarchitektur die Handschrift des Stararchitekten Matteo Thun trägt. 25 Pools, davon 13 Indoor-Pools, bieten immer neue Wassererlebnisse: vom Fitnessbecken über das Solebecken und das Quellbad bis hin zu den belebenden Whirlpools. Wärmestens zu empfehlen ist außerdem die 1.250² große Saunalandschaft. In den Kur- und Badeeinrichtungen des Kurzentrums werden - wie auch in zahlreichen Hotels und Pensionen der Stadt - die aus dem Vigiljoch abgeleiteten radonhaltigen Heilwässer genutzt. Im Spa & Vital Center der Therme spielen Südtiroler Naturprodukte eine wichtige Rolle; sie sind die Basis der zahlreichen angebotenen Behandlungen.

Mittelalter und Jugendstil geben sich die Hand

Der Kurort Meran kann also auf eine große Vergangenheit und eine lange Tradition zurückblicken. Dieser Hauch der guten alten Zeit ist Meran bis heute neben der Ausstrahlungskraft eines modernen Kurortes erhalten geblieben. Im Mittelpunkt des Kurlebens steht das am rechten Passerufer stehende Kurhaus, nach Plänen des ehemals berühmten Wiener Ringstraßenarchitekten Friedrich Ohmann erbaut und vollständig renoviert. Sehenswert ist der mit beschwingten Deckenfresken gezierte große Kursaal, der als Fest- und Konzertsaal und Kongressräumlichkeit dient. Im Kurhaus befinden sich außer dem Pavillon des Fleurs weitere Räume sowie ebenerdig die Auskunftsbüros der Kurverwaltung.

Passerabwärts befindet sich das Meraner Stadttheater, reizvoller Bau im Jugendstil. Wer gerne mehr über die Geschichte Merans und seiner Umgebung erfahren möchte, für den lohnt sich etwa ein Besuch des städtischen Museums im Roten Adler und der landesfürstlichen Burg, der ehemaligen Residenz der Habsburger in Meran. Kulturinteressierte sollten ebenso einen Besuch im KunstHaus Meran unter den Lauben und im Frauenmuseum „Evelyn Ortner“ vormerken.

Zum sommerlichen Unterhaltungsprogramm gehören von März bis Oktober zahlreiche Konzerte diverser Orchester und Musikkapellen sowie Aufführungen verschiedenster Art auf der Kurpromenade und im Kursaal. Seit einigen Jahren verfügt Meran über ein eigenes internationales Musikfestival, die “Meraner Musikwochen”. Nicht nur große Symphonie-Orchester wie die Moskauer oder Londoner Symphoniker gastierten im glanzvollen Meraner Kursaal, sondern auch weltbekannte Ensembles und Solisten. „Musik Meran“, ein Angebot an qualitätvollen Konzerten, bietet rund ums Jahr Musikgenuss vom Feinsten. Für Jazzliebhaber empfiehlt sich das „Festival Meranojazz“, eine Veranstaltungsreihe mit berühmtesten internationalen Musikinterpreten aus der Welt des Jazz.

Romantische Gartenstadt Meran

Groß ist das Angebot an Promenaden und Spazierwegen im Stadtgebiet: berühmt ist der Tappeinerweg, dessen Entstehung dem verdienten Arzt und Gönner Dr. Franz Tappeiner zu verdanken ist. Der Weg zieht sich hoch über den Dächern Merans auf halber Höhe des Küchelbergs hin. Wie der Tappeinerweg, so wird auch die Gilfpromenade, die entlang der Passer zur wild-romantischen Gilfklamm führt, von exotischen Pflanzen und Gewächsen gesäumt. Die beliebtesten Spazierwege sind die Promenaden an der Passer mit den prachtvollen Blumenbeeten.

Nicht nur für Gäste mit grünem Daumen empfiehlt sich ein Rundgang durch die Gärten von Trauttmansdorff mit dem darin eingebetteten Tourismusmuseum; sie bieten je nach Jahreszeit ein immer wechselndes beeindruckendes botanisches Schauspiel. Veranstaltungen wie die „Gartennächte“ oder „Gärten & Wein“ runden das Angebot des „schönsten Gartens Italiens 2005“ ab. Immer wiederkehrendes Highlight nicht nur für Pflanzenliebhaber ist die „Meranflora“, bei der sich Gartenkünstler aus Südtirol und der ganzen Welt ein traditionelles Stelldichein geben.

Einen ausgezeichneten Namen hat Merans Hotellerie, verbindet sie doch vornehme Tradition mit neuzeitlichem Komfort. Rund 6.000 Betten stehen dem Gast zur Verfügung. Neben zu Hotels adaptierten Schlössern und anspruchsvollen Luxushotels gibt es das gutbürgerliche Hotel, die kleine Familienpension und ein stattliches Angebot an guten Privatzimmern sowie einen zentral gelegenen, schönen Campingplatz.

Natur und Sport: doppeltes Erlebnis

An Sporteinrichtungen bietet Meran neben dem berühmten Pferderennplatz in Untermais mit seinen spannenden Rennen wie dem „Grossen Preis von Meran Forst“, dem Höhepunkt der Rennsaison, auch einen Reitturnierplatz, öffentliche Schwimmbäder, das Kunsteisstadion „Meranarena“, 13 Tennissandplätze, davon 4 in der Tennishalle, und einen Minigolfplatz. Auf der Passer werden alljährlich Kanuwettbewerbe ausgetragen. Liebhaber des Golfsports finden im Umkreis von 13 Kilometern gleich zwei Plätze vor: einen 18-Loch-Platz im Passeiertal und eine 9-Loch-Anlage in Lana.

Wintersportmöglichkeiten vor der Haustür Merans bietet das Skigebiet “Meran 2000”; hier gibt es auch seit kurzem eine Schienenrodelbahn, die im Sommer wie im Winter geöffnet ist. Eine Gletscherbahn ermöglicht in nahen Schnalstal auch Sommerskilauf. Großgeschrieben wird in Meran das Südtiroler Brauchtum mit dem traditionellen Haflingergalopprennen am Ostermontag und dem großen Traubenfest mit Trachtengruppen, Musikkapellen und Festwägen am dritten Sonntag im Oktober.

Weihnachtliches Tiroler Flair verströmt der Meraner Christkindlmarkt, der seine Besucher im Nu in besinnliche Adventstimmung versetzt. Gemütliche Tiroler Weinstuben und Cafès in der Altstadt, die auch mit ihren zahlreichen Geschäften zu einem Einkaufsbummel einlädt, Tanzlokale und Diskotheken in Meran und Umgebung ergänzen das Unterhaltungsangebot. Für Genießer und solche, die es werden wollen, empfiehlt sich außerdem ein Abstecher zum Merano International Winefestival im November, bei dem Weinproduzenten der wichtigsten Anbaugebiete der Welt im glanzvollen Ambiente des Kursaals zur Verkostung ihrer Spitzenprodukte laden.
Quelle: Kurverwaltung Meran

Homepage besuchen


Meraner Land

Entdecken Sie die Kur- & Kulturhauptstadt Südtirols.

Die Ferienregion Meraner Land präsentiert sich als lebendige und
kontrastreiche Stadt im Herzen Südtirols
Meran, Januar 2010 – Meran hat sich zu einem charmanten
Städtchen der Kontraste für unterschiedlichste Geschmäcker entwickelt:
Traditionelle Bauernhöfe bieten hier genauso Unterkunft wie moderne
Designhotels. Der Latte Macchiato schmeckt im Straßencafé ebenso gut wie die
hausgemachten Knödel auf einer der zahlreichen Almhütten oberhalb der Stadt.
Eine bunte Mischung aus Boutiquen und traditionellen Geschäften laden zum
Shoppen ein, die Berge zum Aktiv sein. So gegensätzlich wie die Natur sind die
Bewohner der Region: mal mediterran südlich, mal alpin nördlich. Die Region
rund um Meran ist traditionsverbunden und innovativ zugleich. Der Besucher
sollte sich einlassen, auf die Gegensätze Merans und seiner Umgebung.
Entlang der Passer – der mitten durch die Stadt verlaufende Fluss - laden
sonnige Promenaden zum kulturellen Spaziergang ein: links die unweigerlich an
die Sissi-Filme erinnernde Belle-Epoque-Architektur des Kurhauses, rechts der
avantgardistische Bau der Therme Meran, deren Interieur von Matteo Thun
gestaltet wurde, und im Hintergrund - aber stets zum Greifen nahe – der
Naturpark Texelgruppe. Meran ist k.u.k., Meran ist Design, Meran ist alpin und
Meran ist mediterran. Diese Vielseitigkeit lockt unterschiedlichste Besucher in
die Ferienregion Meraner Land: ob Familie oder Single, jung oder alt, Aktiv-,
Kultur oder Genussurlauber – hier sind alle Feriengäste herzlich willkommen.
Sportlich Aktive kommen in Meran und Umgebung ganz besonders in den
umliegenden Tälern ganzjährig auf ihre Kosten. Die Voraussetzungen für
Trekking und Nordic Walking sind ebenso gegeben, wie fürs Wandern,
Mountainbiken und Ski- und Snowboard fahren. Und das Beste daran: Mit
einem prima Klima das ganze Jahr wird jede Aktivität in Meran zu einem
rundum strahlenden Vergnügen. Das Schnalstal - Fundstelle des Ötzi - lockt als
erstes archäologisches Aktivmuseum, dem ArcheoParc. Das alpine Passeiertal
bietet neben Angeln, Reiten und Klettern sogar einen 18-Loch-Golfplatz.
Das besonders ursprüngliche Ultental lädt mit seinen traditionsreichen Höfen
zur Entdeckung Südtirols ein: natürlich, urig und beinahe unberührt.
In punkto Kultur weht ebenfalls ein frischer Wind durch Meran und die
anliegenden Täler: hochkarätige Jazzfestivals, Weltmusik auf Schloss
Trauttmansdorff oder die Meraner Musikwochen mit Größen wie Stardirigent
Sir John Eliot Gardiner, Nigel Kennedy oder Bobby McFerrin zeichnen das
kulturelle Leben Merans aus. „Der Große Preis von Meran“ und das Poloturnier
locken neben Liebhabern des Pferderennsports Celebrities und VIPs in die
Region.

Südtirol

Südtirol - Ein Urlaubsparadies der Superlative!

Verbringen Sie einen erholsamen Urlaub weit entfernt vom täglichen Alltag.

Für alle Sportbegeisterten ist Südtirol die richtige Wahl. Ein ideales Ziel für Wanderer und Bergsteiger. Die Dolomiten (UNESCO Weltnaturerbe) sind sicher die bekanntesten Berge Südtirols.

Erfahren Sie mehr über Land & Leute, lassen Sie sich vom mediterranen Flair Merans verzaubern, oder besuchen Sie eine der zahlreichen Burgen.

Im Winter finden Sie TOP Skigebiete wie etwa den Kronplatz, einzigartige und weithin bekannte Langlaufloipen und eigenen Biathlonzentren wie im Antholzertal (IBU World Cup).

Entdecken Sie die Vielfalt Südtirols!

Info

Bella Italia!
Mediterranes Flair - die Leichtigkeit... Dies alles und vieles MEER bietet Ihnen Ihr Urlaubsland Italien.
Traumhafte Sandstrände oder Steilküsten, smaragdblaue Lagunen oder atemberaubende Bergkulissen im Norden - entdecken Sie Land und Leute und vergessen Sie all Ihre Sorgen.
Erleben Sie unvergessliche Stunden bei einer Gondelfahrt durch den "Canale Grande" von Venedig, besuchen Sie die Vatikanstadt oder den schiefen Turm von Piesa.
Erleben Sie die Gastfreundlichkeit - Italien heist Sie willkommen!

Interaktive Wanderkarte

Interactive

Wanderkarte bestellen

Map

Digitale Regionenkarte

Interactive

Links