• it
  • en

Wählen Sie Ihr Reiseziel

1. Land

2. Provinz

3. Bezirk

4. Zone

i
i
i
i
i
i
i
i
i
i

Algund

Suche Unterkünfte in: Italien / Südtirol / Meraner Land / Algund
« Zurück zur Liste

Italien

Länderinfo

Beschreibung

Algund Dorf 330 – 360m
„Sonne, Lebendigkeit und jeden Tag neue Erlebnisse“


Algund Dorf – zauberhaft gelegener Ortsteil der Feriengemeinde Algund mit 1.032 Gästebetten und ca. 493 Einwohner. Herrlicher, weiter Blick auf die mondäne Kurstadt Meran, Weinreben, Apfelwiesen und die umliegende Bergkulisse. Einmalig dieser Reiz der Kontraste zwischen mediterran und alpin.

Ein sonniges Versprechen der azurblaue Himmel. Viele Wanderwege führen direkt zu urigen Waalwegen, Sonnenpromenaden oder hinauf zu saftigen Almwiesen, hinein in die faszinierende Bergwelt des Naturparks Texelgruppe. Vielfältig sind auch die Beherbergungsbetriebe: von luxuriösen Hotels bis hin zu urigen Bauernhöfen.

Sehenswürdigkeiten in Algund
Pfarrkirche
Algund - Peter-Thalguter-Straße 17
(Pfarrei St. Josef) - Tel. 0473 448744
Die Pfarrkirche zum Hl. Josef zählt zu den schönsten und modernsten Kirchen im Alpenraum und ist ein Beispiel zeitgemäßer Architektur. Die Kirche ist nach den Plänen des bekannten Arch. Dr. Willy Gutweniger in den Jahren 1966-1971 erbaut worden. Sie ist ein gelungener Versuch, Altes mit Neuem zu verbinden. Es ist wichtig, dass sich der Besucher genügend Zeit nimmt, um in die reichhaltige Symbolsprache
dieses Gotteshauses eindringen zu können. Die Einweihung dieser Kirche erfolgte am 13. März 1977 durch den damaligen Diözesanbischof Dr. Josef Gargitter.
Schriftliche und bildliche Auskünfte über die Kirche und deren Einrichtungen sind im Pfarrhaus und im Tourismus- büro erhältlich.
Täglich, 6.30-19.30 Uhr, geöffnet
Führungen: jeden Mittwoch um 17 Uhr (April bis Oktober)

Kloster Maria Steinach
Algund - Steinachstraße 18, Tel. 0473 448655
Die frühgotische Marienkirche sowie das Kloster Maria Steinach wurden im Jahre 1241 von Gräfin Adelheid, Tochter des Grafen Albert von Tirol, erbaut. Das meditative Kloster wird von den Dominikanerinnen geführt.
Die Klosterkirche ist täglich, 7.00-19.00 Uhr, zu besichtigen.

Alte Pfarrkirche
Algund - St.-Hippolyt-Straße
Die alte Pfarrkirche zu St. Hippolyt und Erhard weist 3 Bauperioden auf (Romantik, Gotik, Barock) und birgt innen wie außen einige wertvolle Kunstschätze, die auf die bewegte Zeit- und Kunstgeschichte Tirols hinweisen.
Täglich, 7.00-19.00 Uhr, geöffnet.

Kirchlein zur Heiligsten Dreifaltigkeit
Algund - Vellau
Pfarrer Anton Martin Schenk ließ 1742 in Vellau das Kirchlein erbauen. Ein Umbau erfolgte 1894/1895 durch den Einsatz der Bauern.
Täglich, 7.30-19.00 Uhr, geöffnet.

St. Ulrich-Kirche
Algund - Oberplars
Die schöne spätgotische Kirche St. Ulrich wird erstmals in einer Urkunde vom Jahre 1493 erwähnt, dürfte aber sicher älter sein. Die Broschüre „Die Kirche zum hl. Ulrich“ ist beim Mesner erhältlich.
Täglich, 8.00-18.00 Uhr, geöffnet.

Kirchlein zu Maria Schnee Kirche zum heiligen Herzen Jesu
Algund - Aschbach
Das kleine Kirchlein Maria Schnee wurde um 1695 erbaut und steht auf einem vorgelagerten Hügel. 1889 wurde eine neue und größere Kirche erbaut, welche dem hl. Herzen Jesu geweiht wurde.
Täglich, 7.00-20.00 Uhr, geöffnet.


Kirchlein zu Maria Schnee Kirche St. Ulrich Kirche

Brückenkopf und Archenmauer
Algund - Marktgasse Kaiserin
Maria Theresia hat um 1776 eine Archenmauer (Schutzwehr gegen die Etschüberschwemmung) errichten lassen, die heute noch zu besichtigen ist. In unmittelbarer Nähe steht eine Kapelle auf den Überresten eines Brückenkopfes der Römerstraße „Via Claudia Augusta“. In der Nähe vom Algunder Freibad, jederzeit zu besichtigen.

Menhire
Algund – Hans-Gamper-Platz
Diese Kultsteine stammen aus der ligurisch-illyrischen Besiedlung und reichen an die 3000 Jahre zurück. Die in Algund gefundenen Menhire befinden sich im städtischen Museum von Bozen. Genaue Nachbildungen stehen vor dem Tourismusbüro.

Schalensteine
Im Gemeindegebiet von Algund (auf dem Schlundenstein-, Saxner- und Birbameggweg), sowie am Gampen sind solche Kultsteine aus vorchristlicher Zeit zu sehen.

Von 300 bis auf 3.000 Meter.
Von der Sonnenpromenade zum Gipfelglück.
Entlang einzigartiger Waalwege, vorbei an Wasserfällen und klaren Bergseen, hinauf zur Fundstelle des „Ötzi“. Rund 160 Km gut beschilderte Wander- und Spazierwege verheißen Urlaubsfreuden und alpine Bergerlebnisse.

Unser Tipp: geführten Wanderungen des Alpenvereins und Erlebnistouren mit Hans Kammerlander im Naturpark Texelgruppe.

Algund. Lassen Sie sich von unserer Natur begeistern!

Radfahren
Unzählige Möglichkeiten gibt es in Algund und Umgebung die schöne Landschaft mit dem Rad zu erkunden und dabei was für seine Gesundheit zu tun. Ob durch Wein- und Obstgärten mit dem Renn- oder Citybike, oder über Forstwege und Almen mit dem Mountainbike, für alle Schwierigkeitsgrade gibt es die dementsprechende Herausforderung. Ein neu angelegter Radweg vom Reschenpass bis Salurn, fast fertiggestellt,
ist das Paradies aller Biker. Fahrrad- und Mountainbikeverleih gibt es gratis in verschiedenen Beherbergungsbetrieben. Wir bieten im Büro des Tourismusvereines den Verleih von Top Mountain-, City- und Trekkingbikes an.

Quelle: TV Algund

Homepage besuchen


Meraner Land

Entdecken Sie die Kur- & Kulturhauptstadt Südtirols.

Die Ferienregion Meraner Land präsentiert sich als lebendige und
kontrastreiche Stadt im Herzen Südtirols
Meran, Januar 2010 – Meran hat sich zu einem charmanten
Städtchen der Kontraste für unterschiedlichste Geschmäcker entwickelt:
Traditionelle Bauernhöfe bieten hier genauso Unterkunft wie moderne
Designhotels. Der Latte Macchiato schmeckt im Straßencafé ebenso gut wie die
hausgemachten Knödel auf einer der zahlreichen Almhütten oberhalb der Stadt.
Eine bunte Mischung aus Boutiquen und traditionellen Geschäften laden zum
Shoppen ein, die Berge zum Aktiv sein. So gegensätzlich wie die Natur sind die
Bewohner der Region: mal mediterran südlich, mal alpin nördlich. Die Region
rund um Meran ist traditionsverbunden und innovativ zugleich. Der Besucher
sollte sich einlassen, auf die Gegensätze Merans und seiner Umgebung.
Entlang der Passer – der mitten durch die Stadt verlaufende Fluss - laden
sonnige Promenaden zum kulturellen Spaziergang ein: links die unweigerlich an
die Sissi-Filme erinnernde Belle-Epoque-Architektur des Kurhauses, rechts der
avantgardistische Bau der Therme Meran, deren Interieur von Matteo Thun
gestaltet wurde, und im Hintergrund - aber stets zum Greifen nahe – der
Naturpark Texelgruppe. Meran ist k.u.k., Meran ist Design, Meran ist alpin und
Meran ist mediterran. Diese Vielseitigkeit lockt unterschiedlichste Besucher in
die Ferienregion Meraner Land: ob Familie oder Single, jung oder alt, Aktiv-,
Kultur oder Genussurlauber – hier sind alle Feriengäste herzlich willkommen.
Sportlich Aktive kommen in Meran und Umgebung ganz besonders in den
umliegenden Tälern ganzjährig auf ihre Kosten. Die Voraussetzungen für
Trekking und Nordic Walking sind ebenso gegeben, wie fürs Wandern,
Mountainbiken und Ski- und Snowboard fahren. Und das Beste daran: Mit
einem prima Klima das ganze Jahr wird jede Aktivität in Meran zu einem
rundum strahlenden Vergnügen. Das Schnalstal - Fundstelle des Ötzi - lockt als
erstes archäologisches Aktivmuseum, dem ArcheoParc. Das alpine Passeiertal
bietet neben Angeln, Reiten und Klettern sogar einen 18-Loch-Golfplatz.
Das besonders ursprüngliche Ultental lädt mit seinen traditionsreichen Höfen
zur Entdeckung Südtirols ein: natürlich, urig und beinahe unberührt.
In punkto Kultur weht ebenfalls ein frischer Wind durch Meran und die
anliegenden Täler: hochkarätige Jazzfestivals, Weltmusik auf Schloss
Trauttmansdorff oder die Meraner Musikwochen mit Größen wie Stardirigent
Sir John Eliot Gardiner, Nigel Kennedy oder Bobby McFerrin zeichnen das
kulturelle Leben Merans aus. „Der Große Preis von Meran“ und das Poloturnier
locken neben Liebhabern des Pferderennsports Celebrities und VIPs in die
Region.

Südtirol

Südtirol - Ein Urlaubsparadies der Superlative!

Verbringen Sie einen erholsamen Urlaub weit entfernt vom täglichen Alltag.

Für alle Sportbegeisterten ist Südtirol die richtige Wahl. Ein ideales Ziel für Wanderer und Bergsteiger. Die Dolomiten (UNESCO Weltnaturerbe) sind sicher die bekanntesten Berge Südtirols.

Erfahren Sie mehr über Land & Leute, lassen Sie sich vom mediterranen Flair Merans verzaubern, oder besuchen Sie eine der zahlreichen Burgen.

Im Winter finden Sie TOP Skigebiete wie etwa den Kronplatz, einzigartige und weithin bekannte Langlaufloipen und eigenen Biathlonzentren wie im Antholzertal (IBU World Cup).

Entdecken Sie die Vielfalt Südtirols!

Info

Bella Italia!
Mediterranes Flair - die Leichtigkeit... Dies alles und vieles MEER bietet Ihnen Ihr Urlaubsland Italien.
Traumhafte Sandstrände oder Steilküsten, smaragdblaue Lagunen oder atemberaubende Bergkulissen im Norden - entdecken Sie Land und Leute und vergessen Sie all Ihre Sorgen.
Erleben Sie unvergessliche Stunden bei einer Gondelfahrt durch den "Canale Grande" von Venedig, besuchen Sie die Vatikanstadt oder den schiefen Turm von Piesa.
Erleben Sie die Gastfreundlichkeit - Italien heist Sie willkommen!

Interaktive Wanderkarte

Interactive

Wanderkarte bestellen

Map

Digitale Regionenkarte

Interactive

Links